You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Forschung und Entwicklung, Innovation

Faktencheck

Kennzahlen Forschung und Entwicklung

Unsere Prüfstände

Prüfstand

„Großes entsteht nur dort, wo Theorie und Praxis aufeinandertreffen.“

Tobias Ninnemann, Trainee Forschung & Entwicklung

Zum Erfahrungsbericht

Die Untersuchungen reichen von herkömmlichen Lebensdauerversuchen über betriebsnahe oder beschleunigte Lebensdauerversuche (der so genannte HAL-Test) bis hin zu Funktionstests und Kundenabnahmen im Klimaraum unter Verwendung der Originalanschlusskonstruktion. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden auch bei Messkampagnen an Großwälzlagern sowie bei der Installation und Kalibrierung von selbst entwickelten Condition Monitoring Systemen.

Axialprüfstände

für bis zu 4 m Ø

Rotorlagerprüfstände

bis 20 MNm Kippmoment und 5 m Ø

Blattlagerprüfstände

bis 15 MNm Kippmoment und 3 m Ø

Blatt- & Rotorlagerprüfstände mit Blatt & Nabe

Prüfungen bis 75 MNm ca. 5 m Ø

Darüber hinaus stehen für Lager bis ca. 3 m Ø weitere Prüfstände zur Verfügung für:

  • Hoch- und Tieftemperaturuntersuchungen

  • Akustische Bewertung

  • Hochgeschwindigkeitsversuche

Ergänzt werden diese durch eine Vielzahl weiterer Prüfeinrichtungen für Lagerkomponenten wie:

  • Wälzkörper

  • Schmierstoffe

  • Dichtungen

  • Käfige

  • Beschichtungen

Material und Prozessentwicklung

Kugeln

Kugeln als Komponente in unseren Lagern

Unsere Produkte
Rollen

Rollen als Komponenten in unseren Lagern

Unsere Produkte
Ring

rothe erde® Ringe als Komponente von Lagern

Unsere Ringe

Aufgrund der hohen Fertigungstiefe sind die Großwälzlagerkomponenten Ringe, Rollen und Kugeln, sowie deren Fertigungs- und qualitätssichernden Prozesse, ebenfalls Gegenstand der Entwicklung und Optimierung. So werden beispielsweise durch Werkstoffentwicklungen optimale Eigenschaften für den jeweiligen Einsatzbereich erzielt. Diese Entwicklung findet zum Teil in Kooperationen mit Universitäten und Zulieferern statt. Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Prüfung im Prüfzentrum ermöglicht die Ermittlung von Großwälzlager spezifscher Eignung.

Weitere interessante Inhalte